Der Waldhardt Verlag im Gespräch mit Jörg Rönnau zum Killerfrosch – Hetzjagd über die Ostsee

© Wiki Commons ©Fotolia © Pixabay Gestaltung:  © Christian Schmidt

© Wiki Commons
©Fotolia
© Pixabay
Gestaltung:
© Christian Schmidt

Produktseite: Killerfrosch – Hetzjagd über die Ostsee

Klappentext

Ein Tödliches Katz- und Mausspiel

Warum wird ein Professor für Linguistik aus München umgebracht? Ermordet mit einem modifizierten Gift des südamerikanischen Pfeilgiftfrosches. Das Unglaubliche daran ist, dass die Tat während eines Gottesdienstes geschieht. Schauplatz ist ein evangelisches Gemeindehaus in Preetz, einer Kleinstadt vor den Toren Kiels. Niemand kennt den Toten, der sich anscheinend seit Wochen auf der Flucht befand.

Ein tödliches Katz- und Mausspiel, das Lorenzo Bartonelli bis in die norwegische Hauptstadt Oslo führt.

Interview

1. Im Oktober wird dein aktuelles Buch erhältlich sein. Wie bist du auf die Idee zur Geschichte gekommen?

Das war völlig verrückt. Ich spielte schon lange mit dem Gedanken, einen Regionalkrimi zu schreiben. Auf einer Radtour kam mir plötzlich eine originelle Idee und manifestierte sich immer mehr. Mit jedem zurückgelegten Kilometer weitete sich die Geschichte, und somit auch die Biografie des Hauptkommissars Lorenzo Bartonelli, weiter aus. Zu Hause angekommen, schrieb ich stundenlang alle Ideen auf. Fast der gesamte Plot, mit all seinen Protagonisten und Handlungen, entstand innerhalb von ein paar Stunden. Die Notizen dazu, füllten einen kompletten College-Block. Den „Killerfrosch“ zu schreiben, hat allerdings sehr viel länger gedauert.

2. Worum geht es beim Killerfrosch hauptsächlich?

Wieder einmal das alte Spiel: Gut gegen Böse. Oder vielleicht auch nicht? Kann es sein, dass der Killer gar nicht soooooo böse ist? Gibt es einen Einblick in das Leben, die Psyche und die Gedankenwelt des „Killerfroschs“?
Im Laufe der Geschichte entwickelt sich langsam ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen dem Kieler Hauptkommissar Lorenzo Bartonelli und dem – vielleicht gar nicht mehr so schrecklichen – Auftragsmörder.

3. Welche Figur ist dir besonders ans Herz gewachsen?

Wer meine Lieblingsfigur ist, kann ich gar nicht sagen. Während des Schreibens sind sie mir alle ans Herz gewachsen, ja fast schon zu guten Freunden geworden. Egal ob „Gut“ oder „Böse“ … und irgendwo bewegen sich diese Charaktere auch in meinem Umfeld. Es gibt sie tatsächlich … mehr oder weniger.
Doch wenn ich so darüber nachdenke, gehört der verschrobene und eigenbrötlerische Fiete Stoltenberg zu meinen Favoriten. Ein kauziger Landwirt und „Holsteiner Original“.
Und natürlich liebe ich die Figur des Killers, in dessen Psyche und Denkweise sich hineinzuversetzen mir großen Spaß gemacht hat.

4. Warum sollte man deine Geschichte lesen? An welche Zielgruppe richtet sie sich?

Hauptsächlich natürlich an Leserinnen und Leser, die Krimis und im Besonderen Regionalkrimis lieben. Egal, ob nördlich der Elbe oder in Bayern, im Ruhrpott, oder Sachsen. Wer Gefallen findet, an einem spannenden Krimi, der auch noch eine Prise norddeutschen Humor mitbringt, der kommt beim „Killerfrosch“ voll auf seine Kosten.
Denn, was gibt es Schöneres, als den Thrill, den Ort des Verbrechens, quasi vor der eigenen Haustür geschehen zu lassen.

Was hat die Stimmung in der Welt mit dem Abverkauf von Büchern zu tun?

DUBLIN, IRELAND - FEB 15: The Long Room in the Trinity College Library on Feb 15, 2014 in Dublin, Ireland. Trinity College Library is the largest library in Ireland and home to The Book of Kells.

Ein gewaltiger Satz, den ich heute als Überschrift gewählt habe. Wenn ich etwas vermarkte, dann benötige ich persönlich zum Anfang einen vollständigen weiten Überblick, um die geeigneten Ansatzpunkte zu finden.

Nehmen wir heute einmal das Beispiel der Alden Chronik I – die silberne Feder von Ginger McMillan.

Es geht hier um eine Trilogie. Die Autorin schreibt im Genre High Fantasy. Es handelt sich also um eine eigenständige Welt mit Flora und Fauna, unbekannten Geschöpfen und mehreren Aufgaben, die die Heldin des Werkes auf einer langen Reise lösen muss. An diesen Ideen arbeitet Ginger bereits viele Jahre. Der erste Band ist bald fertig, die Endproduktion läuft. Das Cover hierfür ist traumhaft. Ich werde es schon bald vorstellen. Gefertigt wurde es von Juliane Schneeweiss, die den Verlag im Bereich der Fantasy Cover unterstützt.

Der Leser verabschiedet sich von unserer Welt und taucht ein in ein ihm fremdes Terrain. Das Werk wurde von mir unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ausgewählt. Ich kann es über mehrere Jahre vermarkten. Es ist anspruchsvoll und richtet sich an eine vorab festgelegte Zielgruppe.

Diese Leser sind wie sämtliche andere auch in unser aktuelles Weltgeschehen eingebunden. Jeder hat eine individuelle Auffassung dessen und trotzdem gibt es hier Schnittmengen. Als Marketinglady habe ich jene Überschneidungen identifiziert.

Hier sind sie:

Informierte Persönlichkeitsstruktur
Reflektiertes Leseverhalten (der Leser legt das Buch zwischendurch weg, hält inne und denkt drüber nach).
Analytische Denkstruktur (der Konsument versucht die Handlung vollumfänglich nachzuvollziehen. Logikfehler würde der Kunde sofort bemerken. Die Autorin benötigt ein vielfältiges sprachliches Portfolio, um die Zielgruppe zu begeistern.
Die Zuflucht in eine andere Welt muss während der Lesezeit so gestaltet sein, dass man ein reales Empfinden in diese Welt übertragen kann. Man wird viele Stunden abgelenkt und fiebert mit den Charakteren der Welt Alden mit. Danach muss etwas übrig bleiben, was man mitnehmen kann, in unsere Welt. Was nachhalt und sich weiterträgt.

Ich möchte eine weite Sichtbarkeit erzielen. Das erreiche ich über Fans von High Fantasy. Meine erste Anlaufstelle sind neben den Social Media Aktivitäten hier Buchblogs, die gerne im Fantasy-Genre und hier speziell in der High-Fantasy rezensieren.

Ich habe bisher knapp dreihundert Blogs identifiziert. Zusätzlich zum festen Rezensentenstamm. Mehr als die Hälfte hat mir bereits zugesagt. Das sind Arbeiten, die immer hinter den Kulissen stattfinden. Hierfür habe ich einige Monate gebraucht. Jeden Tag ein paar Kontakte. Das mache ich mit allen Werken so. Nur die Ansätze unterscheiden sich. Um die Wertigkeit des Titels zu unterstreichen, wird es diesen neben der eBook Version und dem Softcover auch als Hardcover geben.

Wenn wir uns das aktuelle Weltgeschehen anschauen, dann suchen viele Menschen nach Eindrücken, erweiterten Gedanken, um für sich selbst Schlussfolgerungen zu ziehen. Der Blick in eine fremde fantastische Welt ist dann nicht nur kurzfristig angenehm, sondern auch langfristig, wenn das Buch das Leseversprechen halten kann.
Es wird ein Werk, was man nicht nur einmal liest. Je nach Stimmung verändert sich auch das Leseerlebnis. Also genau das, was ein nachhaltiges Buch in der Genre-Gruppe ausmacht.

Wie gehen die Bewohner von Alden mit der Welt um? Wie verhalten sie sich bei Widrigkeiten? Wie stehen sie emotional zueinander? Welche Konflikte gilt es zu lösen und wie wird das gemacht?

Jedes Werk kann immer auch ein Spiegel auf unsere eigene Welt sein. Da dieses Werk über viele Jahre entstanden ist, nehmen wir hier auch die Stimmungen der Autorin wahr. Wie hat sich alles über viele Jahre entwickelt? Und wo sind die Schnittmengen zum aktuellen Zeitgeschehen? Das waren für mich Kernfragen. In meinem Marketing kann ich diese nun ausgestalten.

Und darum geht es mir:

Leser nachhaltig zu entführen, Leidenschaften zu wecken und Impressionen zu übertragen. Ob uns das gelungen ist, könnt ihr schon bald nachlesen und nachfühlen. In der Alden Chronik I – die silberne Feder.

Lieben Gruß

Melanie

Neuerungen und Preise fürs eBook

© olly - Fotolia.com

© olly – Fotolia.com

Einen wunderschönen Start in den sonnigen Montag. Diese Woche kümmere ich mich um die Presse- und Aktionsfächer für unsere Autoren.

Außerdem gibt es noch ein paar Überraschungen für euch. Einige Werke erscheinen nicht nur als Paperback, sondern auch als Hardcover. Weitere Bücher befinden sich nun beim Setzer.

Und noch eine Neuerung. Da ich ja aus dem Marketing komme, habe ich mich mit meinen Künstlern besprochen. Wir sind eine gemischte Truppe und hierzu gehören auch Autoren, die noch keinen hohen Verbreitungsgrad hatten – der Leser muss sie also erstmal kennenlernen, um sich von der Qualität zu überzeugen.

Deshalb gibt es zum Start der Publikationen alle eBooks im ersten Jahr für € 2,99 unabhängig von der Seitenzahl. Bei uns zwischen 200-550 Buchseiten. Jeder Autor hat so eine echte Chance auf Zugang zu den Lesern und Sichtbarkeit.

Projektpläne Belletristik und Ratgeber – im Waldhardt Verlag

© Trueffelpix - Fotolia.com

© Trueffelpix – Fotolia.com

1. Projektplan Autor Belletristik (Fantasy)

Schon bald ist es aus mit kurzweiligen Titeln. Das hat zum einen mit den gesellschaftlichen Entwicklungen zu tun. Der Mensch will zwar noch immer in andere Welten entfliehen und sich zurückziehen, doch dafür braucht er etwas Nachhaltiges. Nicht nur ein paar Fragmente und Bröckchen. Eine erdachte Welt, wenn er liest.

Er benötigt fortwährend aufgebaute Figuren. Daran orientiere ich mich bei den Einsendungen. Ich will also keinen kurzfristigen Hype mit der Publikation erreichen, sondern langfristige Passion für die Welt, die Protagonisten und ihre Geschichten entwickeln.

Optimalerweise sind das Dilogien oder Trilogien. Zwischen den einzelnen Veröffentlichungsprozessen kann man das Interesse mit Novellen und Aktionen befrieden, wobei die Termine nicht zu weit auseinanderliegen dürfen. Es gibt Lesergruppen, die warten, bis die komplette Geschichte veröffentlicht ist, bevor sie sich einen Band kaufen. Hierauf muss ich achten.

Ich wende mich an mir bekannte Gruppen von Fantasy-Leserinnen und Lesern. Was gefällt euch gut? Warum? Geheimtipps usw.

Was lese ich privat? Wie hat sich das bei mir entwickelt? Wie werde ich selbst auf Bücher aufmerksam? Wie sind die Autoren auf die Idee zur Geschichte gekommen? Sind sie auf einschlägigen Gruppen aktiv? Sind es logisch denkende Menschen? Man benötigt ein logisches Denkvermögen, um eine breite gut strukturierte Welt zu erschaffen.

Was wurde denn schon alles vorbereitet? Gibt es »nur« ein Manuskript oder ist der Autor schon mit dem zweiten Teil beschäftigt? Nachhaltigkeit ist hier sehr wichtig für mich. Stellt euch vor, ich promote Titel. 1 mit sehr viel Aufwand. Autor liefert mir den 2. Titel nicht ab. Alles umsonst …

Vorbereitung von kleinen zielgerichteten Teilnahmen an Fan-Messen. Welche Merchandising-Artikel lassen sich umsetzen? Wann beginne ich damit? Wie bekomme ich den größtmöglichen Vermarktungseffekt bei geringem Kosteneinsatz um Anfangsrisiken zu minimieren?

Ab wann gibt es ein Hörbuch/Hörspiel – verkaufte Exemplare in Summe=…

Wie unterschiedlich müssen die Bücher sein, damit sich Autor A nicht mit Autor B den Rang abläuft und alle weitgehend zufrieden sind? Autoren sind sensible Menschen, wenn jemand das Gefühl hat, ich mache für Publikation A mehr als für Publikation B, werden zukünftige Werke darunter leiden.

Welche Person steckt hinter dem Buch? Ist die Person mediengängig oder nicht? Ich weiß, ein schreckliches Wort. Andere nutzen das auch, es wird nur nicht gesagt!

Fragen die ich vor dem Autorenvertrag geklärt haben will. Viel Arbeit, aber umso schöner, wenn man gemeinsam auf einer Spur läuft.

2. Projektplan Autor Ratgeber (Lebenshilfe):

Viele von euch hatten mich danach gefragt, wie ich das mache. Vielleicht auch für euch selbst relevant. Endergebnis poste ich dann diese Woche auf dem Blog, mit einem Link zur Facebook-Page.
Es fängt »natürlich« alles mit einer Marktanalyse an. In diesem Feld habe ich gute Kenntnisse und einen breiten Überblick, da ich selbst mal als Coach unterwegs war.

Ich kenne die Top-Experten, schaue mir die einzelnen Veröffentlichungen an und werfe einen Blick auf die Platzierung (immer an das Erscheinungsdatum der Publikation gekoppelt.)
Wo wird gecoacht und gegebenenfalls referiert? Einmal direkt bei Firmen (sehe ich anhand der Referenzen) und einmal als Vortrag bei institutionellen Kunden.

Was finde ich alles über die anderen Autoren? Ich recherchiere nach Meinungen. Bei welchen Verbänden sind sie Mitglied?
Was kostet die Stunde? (Hier greife ich zum Hörer und richte mich nach den Empfehlungen der größten Branchenverbände.)
Ansatzpunkte für das Buch. Wer könnte sich dafür interessieren? Was für vergleichbare Werke sind bereits am Markt erhältlich? Was macht der Verfasser/Verlag richtig? Was könnte ich optimieren? Gibt es überhaupt etwas zu optimieren? (Ja klar gibt es immer.)

Welche Firmenkunden könnte man mit ins Boot holen? Hierzu benötige ich einen fundierten wirtschaftlichen Überblick, den muss ich nicht recherchieren, nur täglich auf einem aktuellen Stand halten.
Wie promotet man das Buch am Besten?

Stichworte: Webinare, Lesungen, Video-Konferenzen usw. Auf welche Erfahrungswerte der Autoren kann ich zurückgreifen? Bestehen bereits Kontakte? Wie werden diese bisher genutzt?
Generierung von eigenen Zielgruppen für die Publikation. Identifikation relevanter Altersgruppen. Rahmenfestlegung der Gruppe.

Wo setzen wir an?
Was kann alles vor der Publikation vorbereitet werden? Vortragsakquise für die Autoren.
Ich benutze mein eigenes Netzwerk, wenn es thematisch passt, um die ersten Auftritte zu realisieren. Die Publizierung ist eine zusätzliche Referenz.
Ein Ratgeber = einer von mehreren Türöffnern für eine dauerhafte öffentliche Präsenz für den Autor.

Der Verlag definiert sich anhand der Qualität der Publikation in der Gesellschaft über das Werk des Schreibers, der Schreiberin und investiert in eine nachhaltige Marktpräsenz.
That’s it!

 

Hinweise für Autoren

Hinweise für Autoren:

Sie möchten in unserem Verlag veröffentlicht werden?

Wir sind ein Verlag welcher sich mit unterschiedlichen Genre-Gattungen auseinandersetzt. Die Gründerin schreibt selbst im Bereich Fachbuch und Ratgeber sowie Fantasy.

Aktuell suchen wir zum Aufbau unseres Verlagsportfolios in den Bereichen:

Krimi, Thriller, Fantasy und Horrorliteratur sowie Ratgeber welche sich mit Business-Themen beschäftigen.

Da wir vom Korrektorat bis zum Lektorat, über die Veröffentlichung der Werke alles in Eigenleistung übernehmen, ist uns eine sorgfältige Auswahl der Autoren mit denen wir gemeinsam wirken wollen sehr wichtig. Den bei uns veröffentlichten Autoren entstehen keine Kosten.

Mit jedem Autor wird nach positiver Prüfung des Manuskripts ein Autorenvertrag geschlossen. Haben Sie bereits erfolgreich veröffentlicht und sind Sie nun auf der Suche nach einem Verlag der Ihnen mehr Gestaltungsspielraum bietet, ist ein garantiertes Honorar verhandelbar.

Hinweise zur Manuskripteinreichung:
• Übersenden Sie uns Ihre Projektidee oder die ersten 30 Seiten Ihres fertigen Werkes per E-Mail (Word, PDF) oder postalisch. Die Bearbeitungszeit kann bis zu 8 Wochen dauern.
• Bitte denken Sie ans Rückporto für postalisch eingereichte Manuskripte
• Ihr Urheberrecht ist zu jeder Zeit gewahrt.

Kontakt:

melanie@waldhardt-verlag.de

Manuskripteinreichung_Waldhardt Verlag